Der Matrix Live Survival-Kit- Wie kommt man ohne Stress durch die Weihnachtszeit?

Lieber Weihnachtsmann, dieses Jahr wünsche ich mir einen Advent, den ich gelassen und mit Freude verbringen kann. Ich will die Festtage entspannt sein und das Leben mit Freunden und Familie geniessen. Aber ich befinde mich in einem Dschungel von Stress, Festlichkeiten und Termindruck. Was kann ich tun? Antwort vom Weihnachtsmann:

Lieber Karem

Gut hast du mir geschrieben. Da du viel Yoga praktizierst und mit Matrix Live den Menschen zu mehr Energie verhilfst, bekommst du Tipps die du teilen kannst. Nenne es den Matrix Live Survival-Kit. Das ist Yoga für unterwegs und bringt dich wieder in die Mitte.

1.Aktiviere Deine Sinne mit Zitrusfrüchten

Die ätherischen Öle von Zitrusfrüchten haben eine belebende und harmonisierende Wirkung. Sie schärfen den Verstand, aktivieren den Geist und öffnen das Herz. Ideal für Weihnachtsfeste, Tramfahrten und Familienfeiern. Durch die bewusste Nutzung, können die Effekte verstärkt werden.


Wenn jemand eine Mandarine oder Orange schält, werden die ätherischen Öle freigesetzt. Ganz gleich, ob es deine Mandarine oder jene von der Person nebenan ist: Schliesse die Augen und atme die ätherischen Öle bewusst ein. Nimm wahr, wie sich der Brustraum weitet, schwere Emotionen sich lösen und du wacher wirst. Das bewusste Einatmen in die Mitte der Brust (=Herzchakra) führt zur Harmonisierung und Reinigung des Emotionalkörpers.

Wirkung: Die bewusste Wahrnehmung entschleunigt das Hamsterrad von Stress und Termindruck. Die Wirkung der ätherischen Öle entfaltet ihr volles Potential. Fortgeschrittene können dies auch mit geöffneten Augen tun.


2. Die heilende Wirkung von Kerzenlicht


Das Licht einer Kerze erinnert uns an die lichtvolle Essenz unserer Seele. Überall wo das Licht die Dunkelheit vertreibt, erscheint der Glanz der Freude. Denn Dunkelheit wird im Yoga mit Schmerz, Angst und Druck gleichgesetzt. Stress und Druck verschliessen das Herz und so verlierst Du den Kontakt zu Dir selber.

Das Licht einer Kerze kann genutzt werden, um das Licht im Herzen zu aktivieren.Nutze die Glegenheit, Dich bei jeder Kerze an das Licht in Deinem Herzen zu erinnern. Stelle Dir vor, wie die Flamme sich im Herzen befindet. Diese aktiviert ein goldenes Licht, das sich im gesamten Brustraum ausdehnt. Dieses goldene Licht hat einen lebendigen, energiespendenden Charakter.

Wirkung: Durch diese Imagination wird das Herzzentrum aktiviert. Das befreit von blockierenden Emotionen und lässt die Schönheit des Herzens erblühen. Man fühlt sich lebendiger, ist mehr bei sich und authentischer.



3. Ein Ja für das Wohlgefühl

Die meisten Menschen haben Mühe Nein zu sagen. Denn sie befürchten, dass sie dann keinen Teil mehr der Herde sind und darum sterben werden (hört sich irgendwie lustig an, aber das Unterbewusstsein glaubt dies tatsächlich). Es ist ein uraltes Muster, das einen in den Fängen des Kollektivs hält. Für jeden Neuanfang im Leben braucht es ein Nein zu dem, was man nicht möchte. Dazu gehört auch ein Nein zum Stress, Nein zum Völlegefühl, ein Nein zum Gruppendruck.


Das Schöne daran: Wir leben in der Dualität und darum ist ein Nein gleichzeitig auch ein Ja. Es ist die Kehrseite der Medaille und damit der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben. Ein Ja führt zu einem Wohlgefühl, denn es stärkt das Selbstbewusstsein. Natürlich ist nicht das gefällige Ja gemeint, wenn man eigentlich Nein sagen wollte. Gerade die Weihnachtszeit ist voller Gelegenheiten, das Selbstbewusstsein und damit die persönliche Willenskraft zu stärken. Die Weihnachtszeit ist damit so etwas wie die Gratis-Mitgliedschaft in einem grossen Trainingscenter.

  • Sich beim Weihnachtsessen überessen und schlecht fühlen? Nein danke! Ein Ja für das Wohlgefühl. Lieber weniger essen und mehr an Mandarinen schnuppern.
  • In den Stosszeiten Weihnachtsgeschenke einkaufen gehen? Nein danke! Ein Ja für das Wohlgefühl. Lieber zu den Randzeiten einkaufen gehen.
  • Sich vom Chef und den Mitarbeitern hetzen lassen? Nein danke! Ein Ja für das Wohlgefühl. Lieber einmal tief durchatmen und das Notwendige in aller Ruhe verrichten.

Wirkung: Lerne sanft aber bestimmt eine Grenze zu ziehen. Ein Ja ist ein Ja und ein Nein ist ein Nein. Manchmal gibt es auch ein vielleicht, dann sage vielleicht. Ein Ja bringt mehr Selbstbewusstsein und mehr Wohlgefühl als jedes Guezli, das zuviel gegessen wurde.

Ich bin sicher, mit diesem 3-Schritte-Survial-Kit wird es einfacher den Advent zu überstehen. Es ist die optimale Kombination, um eine bewusste Weihnachtszeit zu erleben, das Selbstvertrauen zu stärken und die innere Mitte zu finden.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Danke fürs Teilen - Wir freuen uns sehr darüber!  

 

Möchtest du mehr wissen? Hier eintragen und zwei mal im Monat unseren Newsletter erhalten!