Damit das Herz wieder strahlen kann – Stärke dein Herz mit dem unterstützenden rosa Lichtball

Trennungen, Zweifel und Ängste führen dazu, dass sich unser Herz verschliesst. Dann haben wir Mühe, das Leben zu geniessen. Es fällt uns schwer, uns für die Liebe zu öffnen und die Schönheit der Welt zu sehen. Mit dieser Übung zeige ich dir, wie du dich von negativen Erfahrungen befreien kannst. (Das Herzenslicht zum Strahlen bringen – Lichtball Übung zweiter Teil)


Der Frühling ist eine wundervolle Zeit. Die frische Luft bringt uns neuen Elan und viele möchten sich neu verlieben. Was aber tun, wenn das Herz alte und neue Wunden in sich trägt, die noch nicht verheilt sind? Im letzten Artikel habe ich dir den Lichtball gezeigt. Mit diesem kannst du dir regelmässig eine Ressource für deinen Energiekörper schaffen. Heute zeige ich dir, wie du dir gezielt eine Ressource fürs Herz erschaffen kannst. Jeder Mensch trägt im Herzen Erinnerungen mit sich herum, die schmerzen können. Diese Erfahrungen zu transformieren gehört zu einem wichtigen Schritt in der Persönlichkeitsentwicklung. Jede dieser Erinnerung macht das Herz eng und schwer. Mit dem rosa Licht dieser Übung schaffst du eine Öffnung hin zum Vertrauen und zum Mitgefühl für dich selber. Damit ist es einfacher wieder in den Fluss des Lebens zu kommen und das Leben zu geniessen.

Funktionieren deine Chakren richtig?

Chakren sind Energiezentren in unserem Körper. Sie sind dafür verantwortlich, wie wir uns fühlen, ob es uns gut geht und mit wie viel Elan wir den Tag verbringen. Ein freier Fluss von Energie im Körper fühlt sich leicht an und hat eine erhellende Wirkung. Die Energie wird aus den Chakren harmonisch in unsere physischen Zellen verteilt und versorgt das ganze Enrgieysystem mit Leben. Durch negative Gefühle wie Ängste, Zweifel und Trauer wird der Energiefluss gehemmt.

Die Farbe rosa ist die Farbe des Mitgefühls


Im Buddhismus zum Beispiel, gehört das Wissen und die Praxis des Mitgefühls zur Kernlehre. Mitgefühl mit dir und mit anderen zu haben ist eine sehr hohe Qualität, die viel Kraft in sich trägt und viel Negativität auflösen kann. So hilft dir das rosarote Licht des Mitgefühls dabei, Zweifel, Ängste und eine generelle Enge im Brustraum schichtweise aufzulösen.

Ablauf in 4 Schritten:

Grundposition: Setz dich bequem hin und schließe die Augen. Die Oberarme liegen am Körper an und die Unterarme sind im rechten Winkel gerade nach vorne ausgestreckt. Die Handflächen zeigen zueinander – der Abstand zwischen den Händen beträgt etwa 30 Zentimeter.

Erster Schritt:

  1. Stell dir vor, wie ein weißer Lichtstrahl von oben auf dich herab fließt. Das Licht strömt in deinen Kopf und erfüllt den ganzen Innenraum des Kopfes mit diesem weißen Licht. Das Licht strömt weiter in deinen Hals, in deine Schultern, in deine Oberarme, in deine Unterarme, in deine Hände und über die Handflächen und Fingerkuppen fließt es in den Raum zwischen deinen Händen.

  2. Der Raum zwischen deinen Händen füllt sich mit dem schönen weißen Licht. Das spürst du durch ein Kribbeln in den Händen, die Luft fühlt sich dichter an als zuvor, und es kann auch warm werden.
 Du kannst es noch besser spüren, indem du die Hände nun leicht nach innen (näher zueinander) und außen bewegst.
  3. Forme mit der Energie des weißen Lichtes zwischen deinen Händen eine Kugel, die etwa so groß ist wie ein Fußball.

Zweiter Schritt:

  1. Halte die weiße Lichtkugel in deinen Händen und lächle die Kugel an.
  2. Beginne damit, Dankbarkeit gegenüber dem Licht zu empfinden. 
Sage in Gedanken ein paar Mal „Danke“ in die Richtung des Lichtes.
  3. In einem weiteren Schritt fügst du die Worte Mitgefühl und Vertrauen hinzu. 
 Stell dir vor, wie sich die Farbe deiner weißen Lichtkugel dabei rosa einfärbt. 
Es ist ein frisches und zartes Rosa. Etwa in der Farbe einer Kirschblüte.
  4. Integriere nun dieses rosafarbene Licht in deinen Brustraum, indem du die Lichtkugel mit beiden Händen dorthin führst, und lass das Licht sich dort verteilen und wirken. 


Zum Schluss Tipps für die Anwendungen

  • Mache diese Übung so sanft, als würdest du mit einer Feder über deinen Körper streicheln, dann erzielst du die beste Wirkung.
  • Das Herzenslicht kannst du jeden Tag integrieren, vor allem dann, wenn du gezielt an deinem Herz arbeiten möchtest oder wenn du grad in einer herausfordernden Lebenssituation bist.
  • Du kannst diese Übung auch gezielt nutzen um dich positiv auf eine schwierige Situation vorzubereiten. Zum Beispiel wenn du weißt, dass du ein unangenehmes Gespräch vor dir hast oder dich mit jemandem treffen musst, der dich schnell in Rage bringt. Dann gibt dir das Herzenslicht, die nötige innere Stabilität um ruhig zu bleiben.

Du möchtest diese Übung live mit Anjali erleben? Dann empfehlen wir dir das Kurzseminar. Dort lernst du diese und andere tolle Übungen in nur 3h in einer kleinen Gruppe von maximal 12 Personen. Termine unter: Das Kurzseminar



Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Danke fürs Teilen - Wir freuen uns sehr darüber!  

 

Möchtest du mehr wissen? Hier eintragen und zwei mal im Monat unseren Newsletter erhalten!