Wissenschaft und Meditation - meine Filmempfehlung für dich

Am Sonntag wurde ich von verschiedenen Menschen auf den selben Film aufmerksam gemacht. Und wenn das so ist, dann folge ich diesem Wink und schau mir an, was da Spannendes auf mich wartet. :)

Der Film wird wie folgt zusammengefasst: Die Wissenschaft erforscht, inwiefern die mentale Praxis wirksam bei Schmerzen, Depressionen und Ängsten ist. Kann die Meditation möglicherweise Krankheiten heilen oder uns gar ganz von ihnen befreien?

Mein Fazit:

Wenn du meine Arbeit bereits kennst, dann weisst du, meine Antwort ist - Ja. Die Meditation kann uns helfen diese Gefühle zu heilen. Oder in den Worten von Matrix Live: Es ist möglich über die Arbeit mit der inneren Welt, negative Gefühle zu transformieren. 

Mir gefällt an diesem Dokumentarfilm, dass er wissenschaftlich aufzeigt, dass wir bewusst Einfluss auf die innere Welt nehmen können. Wenn du weisst, wie du deine Gefühle und Gedanken beeinflusse kannst, ist das der Schlüssel zur Freiheit. 

Im Film wird viel über Achtsamkeit gesprochen. Sie ist ein guter Nährboden zum Loslassen, denn es stärkt unsere Widerstandsfähigkeit. Eine Patientin leidet jahrelang unter Ängsten und kann dank der Meditationspraxis besser damit umgehen. Ich glaube der Film ist interessant für dich, wenn du manchmal Zweifel hast, ob deine tägliche Praxis überhaupt eine Wirkung hat, wenn du regelmässig meditierst (z.B. mit der Meditation Sternenlicht, Zufriedenheit im Alltag und negative Gedanken loslassen) oder am matrixen bist oder wenn du jemanden kennst, der sich nicht vorstellen kann, dass man über die innere Welt sein Leben positiv verändern kann. Dann kannst du ihm diesen Film empfehlen.

Bei Matrix Live unterrichte ich nicht nur Matrixtechniken sondern auch Achtsamkeitsmeditationen. In meiner Erfahrung ist Matrixen und Meditieren die perfekte Kombination. Beim Meditieren bekommen wir mehr Achtsamkeit die uns beim Matrixen hilft, hinderliche Blockaden und störende Muster zu transformieren. Die Achtsamkeitsübungen unterstützen dich dabei, die durch das Matrixen neu gewonnene Freiheit anzunehmen und zu stabilisieren. Das ist das Schöne an solchen Übungen: in der Kombination entfalten sie ihre grösste Kraft - und das wirkt sich positiv auf das Erfüllen unserer Wünsche aus.

Das Wichtigste an diesem Film ist für mich, dass wir bewusst Einfluss nehmen können. Denn nur durch Bewusstsein können wir aufhören, ein Spielball unserer Gefühle, Muster und Prägungen zu sein. Erst durch das Erkennen und Auflösen von dem, was uns hindert, ein Leben in der eigenen Kraft zu führen, bringt uns die Möglichkeit unser Leben bewusst zu gestalten - so wie wir es möchten.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Danke fürs Teilen - Wir freuen uns sehr darüber!  

 

Möchtest du mehr wissen? Hier eintragen und einmal im Monat unseren Newsletter erhalten!